fbpx

302 Weiterleitung

Home/302 Weiterleitung

302 Weiterleitung

Was ist eine 302 Weiterleitung und wie setze ich diese richtig ein?

Mit 302 redirect können Nutzer zeitweise von der eingegebenen URL auf eine andere umgeleitet werden. Im Unterschied zur 301 Weiterleitung handelt es sich jedoch nur eine vorübergehende Maßnahme, weil die Webseite aktualisiert wird, auf einen anderen Server umgezogen wird oder beispielsweise ein temporäres Angebot beworben wird. Nach Ablauf der Aktion sollen in diesem Fall dann wieder die üblichen Preise oder Dienstleistungen angezeigt werden, die Weiterleitung wird dann nicht mehr benötigt. Häufig trifft man also bei Landingpages auf ein 302 redirect.

302 Weiterleitung SEO

Wer Internetnutzer von der eigenen Domain wegleitet, riskiert es, im Google Ranking zu sinken und dann weiter hinten in den Google SERPs (Search Engine Result Pages) zu erscheinen. Bei einem zeitlich begrenzten 302 redirect erhalten die Crawler von Google & Co. nun aber die Anweisung, den Content aus der neuen Seite zu ignorieren und keine Veränderungen an der Indexierung der eigentlichen Homepage vorzunehmen. Dafür wird es nötig, die 302 Weiterleitung SEO – technisch korrekt einzurichten, da es sonst durch eventuell fehlende Inhalte auf der neuen Internetseite dazu führen könnte, dass der gesamte Webauftritt schlechter von den Google Bots bewertet und entsprechend mit einer schlechteren Sichtbarkeit im Netz abgestraft wird. Die Einrichtung einer temporären Weiterleitung ist dabei über mehrere Wege möglich, in WordPress gibt es ein eigenes Plug-in, welches beim Anpassen der Webseite hilft und auch von Laien ohne HTML- oder PHP-Kenntnisse leicht bedient werden kann.

Einrichten einer vorübergehenden Umleitung auf eine andere Domain

Es ist mit einem kurzen PHP-Befehl möglich, eine 302 Weiterleitung im Header einer Internetseite einzurichten. Dazu wird einfach auf der entsprechenden Seite folgender Code eingefügt, wobei „neue-seite“ durch die entsprechende URL ersetzt wird, auf welche der Internetnutzer umgeleitet werden soll.

[?php
header(„HTTP/1.1 302 Found“);
header(„Location: https://www.neue-seite.com“);
header(„Connection: close“);
?]

Außerdem lässt sich die temporäre Umleitung mittels einer .htacess-Datei erzeugen, wozu zunächst das Apache-Modul installiert wird. Im „mod_rewrite“ wird dann folgender Kurzbefehl eingegeben, wobei bei dieser Lösung sowohl die ursprüngliche als auch die neue Domain angegeben werden müssen.

RewriteEngine On
RewriteRule ^altedomain.html$ /neuedomain.html [R=302,L]

Je nachdem, ob es sich um einen dynamischen Webauftritt mit der serverseitigen Scriptingsprache PHP oder um eine statische HTML-Webseite handelt, sollte die jeweilige Möglichkeit der Einrichtung einer 302 Weiterleitung ausgewählt werden. Wer aufgrund der Nutzung eines Homepage-Baukastens oder eines vorgefertigten CMS wie WordPress selbst keine Änderungen im Header vornehmen kann, findet meist ein passendes Modul, um eine dauerhafte oder temporäre Weiterleitung einzurichten, für WordPress heißt das Widget „Redirect Manager“.

Jetzt Potentialanalyse sichern