fbpx

404 Weiterleitung

Home/404 Weiterleitung

404 Weiterleitung

Was bedeutet 404-Fehlerseite?

Eine solche Fehlermeldung zeigt sich dem Nutzer, sofern die gesuchte Adresse nicht auf dem jeweiligen Webserver zu finden ist. Die Ausgabe der Fehlermeldung erfolgt standardmäßig bei nicht vorhandener URL auf dem Server und ist im World Wide Web gängige Praxis. Auf Grund dessen weiß der Nutzer, dass seine unter Umständen Eingabe korrekt war, ihm allerdings nicht die gesuchte Ressource präsentiert werden kann. Die Gründe für das Hervorrufen der 404 Fehlerseite sind vielfältig.

Welche Gründe rufen die Fehlerseite 404 auf?

Es bestehen verschiedene Gründe für die Meldung 404 not found. Häufig entsteht die Fehlermeldung, wenn ein Domainumzug stattfand. Denn das Wechseln eines Providers bedarf der richtigen Durchführung, um ein reibungsloses Erreichen der Inhalte auf dem neuen Server zu gewährleisten. Zur Vermeidung des Fehlers empfiehlt es sich, eine permanente Weiterleitung einzurichten. Dies geschieht per 301-Redirect. Der Befehl leitet die Inhalte der alten Seite auf die der neuen Seite.

Wer die grundlegende Struktur seiner Website ändert, der riskiert bei unzureichender Umsetzung einen 404 not found. Gründe für solch eine Veränderung kann das Kürzen von Permalinks sein. Denn kurze URLs sind ein Rankingfaktor bei beispielsweise Google. Um Fehlermeldungen im Vorfeld zu vermeiden, hilft die 301 Weiterleitung. Das Löschen von Inhalten wie Produkten in Online-Shops ist ein normaler Prozess, um den Bestand aktuell zu halten. Sofern noch bestehende Verlinkungen zur Produktseite bestehen, erscheint die 404-Fehlerseite bei gelöschten Seiten. Eine weitere Fehlerquelle ist die falsche Eingabe einer URL. Auch kann es seitens des Webserver Wartungsarbeiten und dadurch Probleme beim Verbindungsaufbau geben.

Konsequenzen einer auftretenden Fehlerseite 404

Webdesigner und ebenso Nutzer stoßen immer wieder auf die unliebsamen Meldungen. Für beide Parteien ist das Vorhandensein der 404 Fehler kritisch. So erhält Google negative Nutzersignale, wenn die Interaktion mit den nicht verfügbaren Inhalten abnimmt. Die Absprungsrate, also das Verlassen der Domain ohne Aktion, bleibt der Suchmaschine nicht verborgen. Bei wiederholtem Vorkommen führt dies auf lange Sicht zu Rankingverlusten. Die Einbußen in der Sichtbarkeit sind das Resultat, weil die Beantwortung der Suchintention oberste Priorität genießt.

Qualität der Fehlerseite 404

Generell sollte der Werbeauftritt ganzheitlich und in sich geschlossen sein. Mit anderen Worten empfiehlt es sich, das Erscheinungsbild der nicht gefunden Seite wie der Farbe, Schriftgröße und Tonalität der Seite anzupassen. Die genannte Fehlerseite kann – sofern diese richtig gestaltet ist – den Nutzer auf andere funktionierende Seiten leiten. Dies geschieht mit einer richtigen Navigation, die auch eine Verlinkung zur Startseite verfügt. Bestenfalls ist die Suchfunktion leicht erreichbar, um dem Nutzer viele Anreize für ein Verbleib auf der Seite zu geben.

Jetzt Potentialanalyse sichern