fbpx

Artikelverzeichnis

Home/Artikelverzeichnis

Artikelverzeichnis

Ein Artikelverzeichnis ist eine spezielle Webseite, die eine Vielzahl von Einzelartikeln als Unterseiten umfasst. Die Artikel haben im Regelfall Textform und dienen dazu, den Lesenden zu informieren. Die inhaltliche Gestaltung kann das Format eines Lexikons haben, Anleitungen und Tutorials umfassen und vieles mehr. Glossare von Webseiten fallen genauso unter die Definition von Artikelverzeichnissen wie Wikipedia und andere „Wikis“.

Welche Zwecke erfüllt ein Artikelverzeichnis?

Im Vergleich zu anderen Webseiten steht bei einem Webverzeichnis die sachliche Information im Vordergrund. Die Gestaltung der speziellen Seiten geht bis in die Anfangszeiten des Internets zurück. Schon vor Wikipedia als umfassende, digitale Enzyklopädie entstanden viele informative Sachverzeichnisse, die kostenlos oder entgeltlich detaillierte Informationen über das Internet verfügbar machten.

Viele Verzeichnisse haben einen hohen redaktionellen Anspruch und werden inhaltlich von Experten zusammengestellt. Durch den fachlichen Anspruch der im Verzeichnis dargestellten Informationen erhalten die Verzeichnisse einen großen Mehrwert für den Leser. Dies wirkt sich positiv auf das Ranking bei Google & Co. aus, da für Suchmaschinen inhaltlicher Mehrwert stetig an Relevanz gewonnen hat.

Vom fachlichen Mehrwert und guten Rankings profitieren vor allem Verzeichnisse, die bereits seit vielen Jahren im Internet verfügbar sind. Bei anderen Verzeichnissen steht der Gedanke des gemeinschaftlichen Austausches im Vordergrund, so dass jeder Nutzer eigene Beiträge in das Artikelverzeichnis einbinden kann.

Artikelverzeichnis und SEO Maßnahmen

Um ein Artikelverzeichnis für die SEO zu nutzen, gibt es inhaltliche und formale Ansatzpunkte. Auf inhaltlicher Ebene ist es zum einen der Mehrwert der redaktionellen Inhalte, der die Relevanz der Webseite steigert und positiven Einfluss auf die Rankings nimmt. Zudem bieten Verzeichnisse die Gelegenheit, Backlinks auf andere Artikel des gleichen Verzeichnisses oder auf externe Webseiten zu setzen.

Der Aufbau einer Backlinks-Struktur sollte mit Bedacht erfolgen. Als Linkbuilding-Methode ist der Einsatz der Verzeichnisse in Verruf geraten, da in früheren Jahren viele Seitenbetreiber Verzeichnisse alleine zum Aufbau von Linkstrukturen und für Werbepartnerschaften nutzten. Das Problem wurde durch das Penguin Update von Google behoben, das zahllose Verzeichnisse komplett aus dem Suchindex löschte.

Für Betreiber zeitgemäßer Webseiten ist es ratsamer, sich auf den inhaltlichen Mehrwert zu konzentrieren. Dies schließt das Setzen von Backlinks nicht aus, sofern diese einem redaktionellen Zweck dienen und einen organischen Charakter haben. Als SEO-Maßnahme sollte das Linkbuilding in Verzeichnissen nicht im Vordergrund stehen.

Technische Basis der Verzeichnisse

Auf technischer Ebene empfiehlt es sich, ein WordPress Artikelverzeichnis anzulegen. WordPress und andere Content-Management-Systeme (CMS) gehören seit wenigen Jahren zu den Standards für den Aufbau von Online-Shops und anderen Webseiten. Mit der Umstellung auf WordPress oder ein ähnliches System leisten Sie einen wertvollen Beitrag für die Suchmaschinenoptimierung jeder Art von Webseite. Außerdem bietet ein WordPress Artikelverzeichnis Anwendern den Vorteil, inhaltliche Anpassungen und Erweiterungen vorzunehmen, ohne Programmierkenntnisse zu besitzen oder das Webdesign zu beeinflussen.

Jetzt Potentialanalyse sichern