fbpx

Content

Home/Content

Content

Als Content wird im Online-Marketing jede Art von Inhalt bezeichnet, die Sie in Ihre Webseite einbinden können. Zu den wichtigsten Arten von Content gehören Texte, Bilder und Videos. Zusammen mit dem Webdesign als visuelles Rahmenwerk entsteht Ihr Webauftritt, der den menschlichen Besucher genauso wie Google und andere Suchmaschinen überzeugen soll. Beides lässt sich alleine mit einzigartigen und hochwertigen Inhalten erreichen.

Content – Sammelbegriff für digitale Inhalte

Der Begriff „Content“ wird im Online-Marketing für fast alle Inhalte verwendet, die auf einer Webseite zu finden sind und durch den Webseitenbesucher betrachtet werden können. Jedes Wort einer Firmenhomepage oder jedes Produktbild in einem Online-Shop stellen Content dar, die dem Zwecke der Information, Werbung oder Navigation durch den Webauftritt dienen.

Die Bezeichnung alleine sagt nichts über die Qualität der Inhalte aus. So verfügen privat erstellte Webseiten genauso über Content wie die Webauftritte von Weltkonzernen. Betreiber professioneller Webseiten haben zum Ziel, sich von der Konkurrenz durch die eigenen Seiteninhalte abzugrenzen und hierüber Interesse beim Besucher der Webseite sowie bei Suchmaschinen wie Google oder Bing zu wecken.

Was zeichnet gute Inhalte einer Webseite aus?

Guter Content lässt sich nach inhaltlichen und formalen Kriterien bemessen. Inhaltlich sollten Texte und Bilder die Erwartungshaltung des Seitenbesuchers erfüllen und diesem Informationen vermitteln, die er auf der eigenen Webseite sucht. Die Qualität der Inhalte sollte der Zielgruppe entsprechen, die vom Laien bis zum Fachpublikum reicht.

Die Qualität der Inhalte bemisst sich neben der Abstimmung auf die jeweilige Zielgruppe durch weitere unabhängige Faktoren. Hierzu gehören beispielsweise:

  • Fotos und Videos als Medienelemente in gehobener Auflösung
  • in Rechtschreibung und Grammatik korrekt geschriebene Texte
  • Inhalte mit Mehrwert, die zum Lesen einladen
  • einzigartige Texte, die so nur auf der eigenen Webseite zu finden sind

In formaler Hinsicht sollten die gewählten Inhalte einfach vom Betrachter zu konsumieren sein. Beispielsweise sind große Textblöcke oder riesige Fotos für eine Darstellung auf kompakten Endgeräten wie Smartphones und Tablets ungeeignet. Länge und Art der Inhalte sind deshalb auch auf die Nutzungsvorlieben der ermittelten Zielgruppe abzustimmen.

Unique Content und Duplicate Content verstehen

Für echten Mehrwert und eine Steigerung der Seitenqualität sollte es sich durchgängig um „Unique Content“, also einzigartige Inhalte handeln. Diese grenzen sich von „Duplicate Content“ ab, der so in exakter Weise schon im Internet zu finden ist. Ein typisches Beispiel ist das Betreiben von Online-Shops, bei denen für Produktbeschreibungen auf die Werbetexte des Herstellers zurückgegriffen wird. Diese werden in weiteren Shops zu finden sein und heben die eigene Webseite qualitativ nicht ab.

Noch wichtiger ist die Entscheidung für Unique Content für die Suchmaschinenoptimierung (SEO). Google und andere Suchmaschinen achten zunehmend auf Relevanz und Qualität der Seiteninhalte, wenn Rankings bei Suchanfragen vergeben werden. Unique Content zeigt, dass sich der Seitenbetreiber um Qualität in Form einzigartiger Seiteninhalte bemüht. Wird Duplicate Content erkannt, führt dies schnell zu einer Abwertung der Webseite. Dies gilt auch für Seiteninhalte, die wiederholt innerhalb der gleichen Webpräsenz auftauchen.

SEO-Content – spezielle Inhalte für Google & Co.

Die Einbindung von Unique Content in eine Webseite ist eine von vielen Möglichkeiten, hochwertigen SEO Content im Sinne von Google zu erzeugen. Seit den Anfängen der Suchmaschine ist die Einbindung von Keywords als relevante Suchbegriffe in einer angemessenen Dichte ein wertvolles Hilfsmittel.

Die Algorithmen von Google und weiteren Suchmaschinen werden stetig weiterentwickelt und zunehmend auf Qualität von Webseiten ausgerichtet. Es reicht somit längst nicht mehr aus, bestimmte Suchbegriffe durch die häufige Einbindung in den Content einer Webseite zu pushen. Dies wird als „Keyword-Stuffing“ von allen großen Suchmaschinen abgestraft.

Mehrwert in Form von informativem Content hat über die Jahre an Bedeutung gewonnen, um relevanten SEO-Content zu schreiben. Die Nutzung bestimmter Keywords weiterhin sinnvoll, setzt jedoch umfassendere Analysen des Sprachraums vergleichbarer, relevanter Webseiten voraus. Dies kann beispielsweise mittels WDF*IDF-Analyse erfolgen.

Die Lesbarkeit für den menschlichen Betrachter darf niemals unter SEO-Maßnahmen leiden. Nicht nur mit Umstellung auf die semantische Suche sind Suchmaschinen wie Google in der Lage, den Gehalt von Texten über einzelne Textphrasen und Suchbegriffe hinaus zu interpretieren. Webseiten mit einzigartigem und hochwertigem Content erreichen deshalb zwangsläufig ein gutes Ranking, selbst wenn kein expliziter SEO-Content eingebunden wurde.

Content-Marketing für Webseiten betreiben

Die Entwicklung von Inhalten für Webseiten, die Mehrwert und Werbezweck miteinander verbinden, wird als Content-Marketing bezeichnet. Der Begriff geht über klassische Textinhalte hinaus und umfasst weitere Medien, die als Inhalte neuen Traffic bringen und im Idealfall die Conversion Rate steigern.

Welche Inhalte sich für das Content-Marketing anbieten, hängt von Zielgruppe und Art des Webseite ab. Neben einer informativen Homepage haben über die letzten Jahre Marketing-Inhalte für Social-Media und Blogs an Bedeutung gewonnen. Die Einbindung und Verlinkung untereinander erfolgt im Content-Marketing stets strategisch.

Fazit

Content beschreibt die inhaltliche Ebene von Webseiten in Bild und Schrift. Hochwertige und einzigartige Inhalte leisten den wichtigsten Beitrag im modernen Online-Marketing, um sich von direkten Wettbewerbern abzugrenzen. Neben einem wachsenden Interesse durch den Seitenbesucher tragen exklusive und gut aufbereitete Inhalte auch zu besseren Google-Rankings bei.

Jetzt Potentialanalyse sichern