fbpx

DuckDuckGo

Home/DuckDuckGo

DuckDuckGo

DuckDuckGo ist eine Suchmaschine, die in Deutschland zu den wichtigsten Suchmaschinen hinter Google und Bing zählt. Im Unterschied zu anderen Suchmaschinen sichert der Anbieter dem Nutzer der Suchmaschine zu, keine private Nutzerdaten und Informationen bei Suchanfragen zu erfassen. In dieser Hinsicht bietet DuckDuckGo einen Datenschutz, der bei großen Dienstleistern der Branche in diesem Umfang nicht zugesichert wird.

Besonderheiten der DuckDuckGo Suchmaschine

Gegründet wurde die DuckDuckGo Suchmaschine im Jahr 2008. Während sie über Jahre hinweg ein Nischendasein fristete, wechseln seit Jahren viele Nutzer aus Gründen des Datenschutzes zu dieser Google-Alternative. Vor allem nach Erkenntnissen, wie viele Nutzerdaten von Google bei Suchanfragen gespeichert und beispielsweise für Werbezwecke verarbeitet werden, wünschen sich viele Nutzer bis heute eine „privatere“ Suchmaschine.

Die Betreiber von DuckDuckGo werben damit, dass keine IP-Adressen oder sonstigen Nutzerdaten bei Suchanfragen über die Suchmaschine gespeichert werden. Auch Suchverläufe werden nicht gespeichert, auch ein Tracking des einzelnen Nutzers findet nicht statt. Für aussagekräftige Suchergebnisse vertraut die Suchmaschine zum einen auf einen eigenen Crawler, bedient sich jedoch auch bei anderen Suchmaschinen wie Yahoo! oder Bing.

Wissenswertes zum DuckDuckGo Datenschutz

Privatsphäre und Datenschutz sind das wichtigste Qualitätsmerkmal von DuckDuckGo. Bereits auf der Startseite und in seinen Nutzungsbedingungen stellt die Suchmaschine transparent und übersichtlich dar, wie DuckDuckGo den Datenschutz seiner Nutzer großschreibt.

Neben dem beschriebenen Verzicht auf die Erfassung von IP-Adressen und anderen Nutzerdaten sichern die Betreiber zu, keine Nachverfolgung im Rahmen von Werbeanzeigen durchzuführen. Auch mit Werbetreibenden und anderen Webseiten werden Daten von Nutzern der Suchmaschine nicht geteilt. Dies stellt einen wesentlichen Unterschied zu Suchmaschinen wie Google dar, die über ein eigenes Werbenetzwerk verfügen und durch das gezielte Schalten von Google Ads ein wirtschaftliches Interesse unterstützen.

DuckDuckGo und SEO

Mit einem wachsenden Interesse an der Privatsphäre im Internet und der Einhaltung des Datenschutzes machen seit Jahren mehr Nutzer von der DuckDuckGo-Suchmaschine Gebrauch. Für Webseitenbetreiber bedeutet dies, Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) an den Suchalgorithmus anpassen zu wollen, um Top-Positionen in den Rankings der Suchmaschine zu erzielen.

Grundsätzlich unterscheidet sich die Suchmaschinenoptimierung für diese Suchmaschine nicht von anderen Search Engines. Inhalte mit Mehrwert und der Aufbau einer intelligenten und themenrelevanten Linkstruktur stellen die wichtigsten Maßnahmen dar, um gute Rankings bei Suchanfragen zu erzielen. Gleiches gilt für einen sauberen Quelltext und die Programmierung der Seite in einem responsiven Design.

Eine grundlegend andere SEO für die DuckDuckGo-Suchmaschine muss kein Webseitenbetreiber durchführen. Dies gilt nicht zuletzt durch die ergänzende Nutzung von Suchergebnissen von Bing oder Yahoo!, um Nutzern neben dem eigenen Crawler brauchbare Ergebnisse nach Suchanfragen zu liefern. Durch die ausbleibende Erfassung von IP-Adressen ist es allerdings schwieriger, eine Local SEO über die Suchmaschine zu betreiben. Die SEO-Strategie sollte stärker auf globale Keywords mit hohen Suchvolumina ausgerichtet sein.

Jetzt Potentialanalyse sichern

Schreiben Sie uns

Jede gute Geschäftsbeziehung beginnt mit einem guten Gespräch. Wir sind aufmerksame Zuhörer, kompetente Gesprächspartner und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Kostenlose Potenzialanalyse