fbpx

Google Phantom Update

Home/Google Phantom Update

Google Phantom Update

Als Google Phantom Update wird eine Anpassung des Suchalgorithmus der weltweit wichtigsten Suchmaschine aus dem Jahr 2015 bezeichnet. Im Vergleich zu anderen Updates wurde das Update weder angekündigt noch im Nachhinein als solches durch Google bestätigt. Das Phantom Update hatte weitreichende Folgen für das Erzielen und Beibehalten von Top-Rankings in der Suchmaschinen. SEO-Experten sehen das Update bis heute als eine der wichtigsten Maßnahmen der vergangenen Jahre, durch die Google den Core-Algorithmus seiner Suchmaschine angepasst hat.

Besonderheiten des Phantom Updates

Um Webseiten zu erfassen und ihre Relevanz bei Suchanfragen zu bewerten, arbeitet Google wie andere Suchmaschinen mit einem intelligenten Algorithmus. Sämtliche Details dieses Algorithmus sind nicht bekannt, genauso wenig wie die Gesamtheit von Ranking-Faktoren und ihrer Gewichtung für das Erzielen von Google-Rankings. Neben gelegentlichen Updates mit geringfügigen Anpassungen kommt es zur selten zu einer grundlegenden Anpassung dieses Core-Algorithmus, um Webseiten gänzlich neu zu bewerten.

Im Jahr 2015 stellten SEO-Experten solche weitreichenden Veränderungen in den SERPs von Google fest. Google äußerte sich lange Zeit nicht hierzu, auch wenn die Anpassungen der Ergebnisseiten bei zahllosen Anfragen deutlich wurde. Aufgrund dieser Verschwiegenheit und der nicht offiziellen Bestätigung erhielt das Update seinen Namen Phantom.

Welche Folgen hatte das Update?

Anders als bei vorherigen Updates wie Penguin konnte Google keine konkrete Auflistung an Anpassungen nennen, die das Unternehmen für zukünftige Websuchen vorgenommen hatte. Auch dies legte die Annahme nahe, dass es zu einer grundlegenden Anpassung des gesamten Algorithmus gekommen war. Gleiches galt für die Zielsetzungen des Updates, bei denen sich Google in Schweigen hüllte. Konnten bei anderen Updates Aspekte wie das Herausfiltern von Linkfarmen oder minderwertigen Inhalten benannt werden, galt dies für das Google Phantom Update nicht.

Bis heute bleibt es deshalb unsicher, was genau das Update für Veränderungen mit sich brachte und welche neuen Faktoren zur Bewertung einer Webseite von Google eingebunden wurden. Da von den Auf- und Abwertungen nach dem Update kleine und große Webseiten gleichermaßen betroffen waren, gab es für SEO-Experten keine konkreten Anhaltspunkte, um Gegenmaßnahmen zu treffen. Bis heute gibt es einige Web-Experten, die hinter dem sogenannten Update einen Bug vermuteten, den Google erst mit einigen Folgeupdates beseitigte.

Google Phantom Update und SEO

Erst im Jahr 2018 bestätigte Google, dass es zu einem Update des Kern-Algorithmus gekommen war. Auch in den Jahren zuvor gab es mehr oder weniger offizielle Updates, die als Phantom-Varianten angesehen werden. Einige wurden von Google bestätigt, andere nicht. Wann immer sich Google zu den Anpassungen äußerte, wurde der Faktor Qualität bei der Anpassung des Algorithmus hervorgehoben.

In der Anfangsphase fehlten SEO-Experten jegliche Ansatzpunkte, wie sich nach dem Phantom Update eine effektive Suchmaschinenoptimierung betreiben lässt. Im Laufe der Jahre hat sich herauskristallisiert, dass das Update stärker auf den Nutzerwert abgestimmt war und Unique Content mit erkennbarem Mehrwert priorisiert wird.

Jetzt Potentialanalyse sichern