fbpx

Metasuchmaschine

Metasuchmaschine

Bei einer Metasuchmaschine handelt es sich um ein Webangebot, dass die Ergebnisse mehrerer anderer Suchmaschinen zu einem Tools zusammenfasst. Webseiten dieser Art verfügen im Regelfall über keinen eigenen Crawler von Webseiten, stattdessen greifen Sie auf den Such-Index und die präsentierten Ergebnisse der anderen Suchmaschinen zu. Eine gesonderte Suchmaschinenoptimierung (SEO) für die Meta-Suchmaschine gibt es nicht, weshalb hier auf die wichtigsten Einzelsuchmaschinen wie Google oder Bing fokussiert werden sollte.

Zweck und Nutzen von Metasuchmaschinen

Auch wenn Meta-Suchmaschinen nicht über einen eigenen Crawler und Index verfügen, verwenden die Webseiten Algorithmen. Mit diesen findet die Bewertung von relevanten Suchergebnissen statt, um Nutzern der Meta-Suchmaschine eine brauchbare Ergebnisseite zu liefern. Wird sich beispielsweise bei fünf Einzelsuchmaschinen bedient, werden diese nicht zwingend die gleiche Webseite an Position 1 bei einer bestimmten Suchanfrage führen. Hier muss die Metasuchmaschine einen Bewertungsmodus haben, welche der Spitzenergebnisse einzelner Suchmaschinen an Position 1 der Metasuche landen soll.

Für den Nutzer der speziellen Suchmaschine werden die Suchergebnisse somit neutraler und strukturierter als bei einer einzelnen Suchmaschine wie Google, Bing oder Yahoo dargestellt. Hier beeinflussen Werbeanzeigen oder auf die jeweilige Suchmaschine abgestimmte SEO-Maßnahmen das Ranking wesentlich. Die Nutzung von Meta-Suchangeboten ergibt deshalb auch heute noch Sinn, wo große Suchmaschinen wie Google oder Bing hauptsächlich genutzt werden.

Vor- und Nachteile der Suchmaschinen

Der Datenbestand, den Meta-Suchmaschinen bei der Beantwortung von Suchanfragen berücksichtigen, ist größer als bei einzelnen Suchmaschinen. Hierdurch ist die Präsentation der Suchergebnisse nicht nur neutraler, sondern auch umfangreicher als bei einzelnen Anbietern. Im Regelfall findet auch keine Erfassung einer Suchhistorie oder anderer persönlicher Daten statt. In puncto Datenschutz sind Metasuchmaschinen vielen Einzelsuchmaschinen deshalb vorzuziehen.

Nachteile können sich in der Qualität der Suchergebnisse und durch die Größe des Datenbestandes ergeben. Jede Einzelsuchmaschine wird in ihren Top-Positionen bereits Webseiten listen, die durch Qualität und Relevanz zur Suchanfrage überzeugen. Ein größerer Datenbestand bringt somit nicht automatisch eine bessere Qualität der Suchergebnisse mit sich.

In Ländern wie Deutschland, wo Google einen überwältigenden Anteil der Suchanfragen von Nutzern bearbeitet, werden auch Meta-Suchmaschinen ihre bevorzugten Ergebnisse von dieser Suchmaschine beziehen. Einen erkennbaren Mehrwert im Vergleich zu einer Google-Suche gibt es deshalb nur selten.

Meta-Suchmaschinen und SEO

Eine gesonderte Suchmaschinenoptimierung (SEO) lässt sich für keine Meta-Suchmaschine durchführen. Diese verfügt schließlich nicht über einen eigenen Index, sondern bedient sich alleine bei den Datenbeständen größerer Suchmaschinen wie Google oder Bing. Im Fokus der SEO sollte deshalb weiterhin stehen, die relevanten Kriterien dieser Suchmaschinen zu verstehen und bei der eigenen Webseitengestaltung zu berücksichtigen.

Die Nutzung der Meta-Suche war vor allem in den Anfängen des Internets gefragt. Hier lag noch keine Dominanz von Google vor und die grundlegend unterschiedlichen Algorithmen vieler Suchmaschinen lieferten häufig abweichende Top-Ergebnisse. Durch die Dominanz von Google und wenigen anderen Suchmaschinen hat sich dieser Aspekt fast vollkommen verändert.

Jetzt Potentialanalyse sichern

Schreiben Sie uns

Jede gute Geschäftsbeziehung beginnt mit einem guten Gespräch. Wir sind aufmerksame Zuhörer, kompetente Gesprächspartner und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Kostenlose Potenzialanalyse