fbpx

Query

Home/Query

Query

Als Query wird die Suchanfrage durch den menschlichen Nutzer bei einer Suchmaschine wie Google bezeichnet. Orientiert an den eingegebenen Worten des Suchenden wird eine technische Analyse eingeleitet, die nach den Kriterien des Such-Algorithmus erfolgt und dem Nutzer in Sekundenbruchteilen nützliche Suchergebnisse auf den Bildschirm bringt. Die Query ist das technische Bindeglied, das die Eingabe durch den Nutzer mit den technischen und algorithmischen Strukturen der Suchmaschine verbindet.

Nutzen und Funktionsweise

Herzstück der Technologie ist der Query-Prozessor, der für die Verarbeitung der eingegebenen Wörter durch den menschlichen Nutzer verantwortlich ist. Die Eingabe des Anwenders wird mit einer Datenbank abgeglichen, die als Grundlage für alle angezeigten Ergebnisseiten der Suchmaschine dient. Durch den Algorithmus der Suchmaschine findet eine Überprüfung statt, welche Einträge der Datenbank der Anfrage am ehesten entsprechen. Für diese Einschätzung findet eine Auswertung anhand diverser Kriterien statt, die im Laufe der Jahre durch die Betreiber der Suchmaschine angepasst werden.

Der Query-Prozessor hat die Aufgabe, alle zur Anfrage passenden Einträge der Datenbank zusammenzufassen und gemäß Algorithmus in einer logischen Reihenfolge anzuzeigen. Alleine dieses Vorgehen sichert eine rasant schnelle Anzeige passender Suchergebnisse direkt nach der Anfrage zu. Was nicht stattfindet, ist ein Durchstöbern des gesamten Internets mit sämtlichen Webseiten, das dies zeitlich und vom Aufwand her kaum realisierbar wäre.

Beeinflussung der Query

Das Verständnis für die Funktionsweise des Query-Prozessors können Nutzer der Suchmaschine nutzen, um die Chancen auf brauchbare Suchergebnisse zu steigern. Hiermit ist die intelligente Eingabe von Suchbegriffen gemeint, um die Filterung der Einträge aus der Datenbank der Suchmaschine gezielt zu beeinflussen.

Ein weit verbreitetes Mittel zur Beeinflussung der Query ist die Ergänzung von Operatoren. So lässt sich durch das Setzen von Anführungszeichen sicherstellen, dass die eingegebene Suchanfrage als fester Begriff verstanden werden soll. Ohne die Anführungszeichen nimmt der Query-Prozessor eine Auswertung der Datenbank vor, bei der die einzelnen eingegebenen Wörter an verschiedenen Stellen der Webseite stehen dürfen.

Auch die Verbindung von Suchwörtern mit Operatoren wie „nicht“ oder „und“ ist möglich. Da die Abfragen in Datenbanken immer auf Operatoren basieren, können Nutzer der Suchmaschine die Sprache der Datenbanken direkt in ihre Suchanfragen einfließen lassen.

Bedeutung für SEO

Um eine effektive Suchmaschinenoptimierung (SEO) zu betreiben, sollte die Funktionsweise des Query-Prozessors und der Abgleich der eingegebenen Suchbegriffe mit der Datenbank des Suchmaschinenanbieters verstanden werden. Speziell bei der Optimierung im Long-Tail-Bereich, wenn die Suchphrase aus mehreren Wörtern besteht, sollte die Eingabe durch den Nutzer und die Interpretation durch den Query-Prozessor optimiert werden.

Zeitgemäße SEO-Tools im Bereich Keyword-Analyse helfen dabei, starke Keywords für den eigenen Webauftritt zu finden. Neben dem eigenständigen Angebot von Google lohnt der Einsatz von kommerziellen SEO-Tools, wie sie von erfahrenen Webagenturen verwendet werden. Diese zeigen zusätzlich auf, wann es zu Anpassungen des Suchalgorithmus gekommen ist und was dies für die Keywordstrategie bedeutet.

Jetzt Potentialanalyse sichern