Im heutigen umkämpften Arbeitsmarkt ist es für Unternehmen wichtiger denn je, sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren. Ein effektiver Weg, dies zu erreichen, ist mittels einer starken Employer Branding Strategie.

Das Employer Branding bezieht sich auf den Prozess der Schaffung und Verwaltung der Arbeitgebermarke eines Unternehmens. Dies umfasst das Image und die Wahrnehmung des Unternehmens als Arbeitgeber bei aktuellen und potenziellen Mitarbeitern, sowie der Öffentlichkeit. Das Ziel des Employer Branding ist es, das Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber zu positionieren, indem es seine Stärken, Werte und seine Arbeitskultur hervorhebt und dadurch qualifizierte Mitarbeiter anzieht und langfristig bindet.

In diesem Blogbeitrag gehen wir näher darauf ein, warum eine starke Employer Branding Strategie entscheidend für den Erfolg Ihres Unternehmens ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Warum ist ein starkes Employer Branding so wichtig?

Das Employer Branding kann einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung des Fachkräftemangels leisten. In vielen Branchen und Berufsfeldern gibt es einen starken Wettbewerb um qualifizierte Fachkräfte, und Unternehmen müssen sich etwas einfallen lassen, um sich von der Konkurrenz abzuheben und attraktiv für potenzielle Bewerber zu sein. Eine starke Employer Branding Strategie ist dabei entscheidend für den Erfolg Ihres Unternehmens aus mehreren Gründen:

1. Attraktivität als Arbeitgeber

Eine starke Arbeitgebermarke kann dazu beitragen, dass Ihr Unternehmen als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen wird und somit mehr qualifizierte Bewerber anzieht. Top-Talente suchen nach Unternehmen, die eine positive Arbeitskultur und eine klare Vision haben. Eine starke Arbeitgebermarke kann dazu beitragen, dass Ihr Unternehmen von Talenten wahrgenommen wird und diese gerne bei Ihnen arbeiten möchten.

Es ist daher wichtig, bereits früh im Bewerbungsprozess anzusetzen. Wenn potenzielle Bewerber während ihrer Jobsuche auf Ihr Unternehmen stoßen, sollte direkt ein positiver Eindruck hinterlassen werden. Dies kann auf unterschiedlichste Weise erfolgen:

  • Karriereseite: Eine professionell gestaltete Karriereseite kann ein wichtiger Bestandteil der Employer-Branding Strategie sein. Durch die Integration von Videos, Bildern und Erfahrungsberichten von Mitarbeitern kann Ihr Unternehmen authentisch und sympathisch wirken und so potenzielle Bewerber anziehen
  • Stellenanzeigen auf externen Plattformen: Für Unternehmen, die beispielsweise Jobs in Köln, Jobs in Dortmund oder anderen Ortschaften anbieten, gibt es zudem bestimmte Jobportale, auf denen Ihre Stellenangebote gezielt inseriert werden können. Hierbei ist es wichtig zu beachten, dass Ihre Stellenanzeigen klar und verständlich formuliert sind, um das Interesse potenzieller Bewerber zu wecken.
  • Transparenz und Struktur im Bewerbungsprozess: Neben klar formulierten Stellenanzeigen sollte ebenfalls der Bewerbungsprozess transparent, strukturiert und wenn möglich ohne längere Wartezeit ablaufen. Denn eine lange Wartezeit oder eine fehlende Rückmeldung kann zu Frustration bei Bewerbern führen und den Bewerbungsprozess als unprofessionell und unorganisiert wirken lassen. Diese Frustration kann sich unter Umständen in negativen Bewertungen auf Social-Media-Plattformen widerspiegeln oder im Umfeld des Bewerbers, was Sie sicherlich vermeiden möchten.
AdobeStock_307452360

2. Stärkung der Mitarbeiterbindung

Neben der Rekrutierung ist die langfristige Mitarbeiterbindung von großer Bedeutung. Wenn Mitarbeiter stolz darauf sind, für Ihr Unternehmen zu arbeiten, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass sie Ihnen treu bleiben und sich langfristig engagieren. Eine gut etablierte Arbeitgebermarke kann dazu beitragen, dass Mitarbeiter die Vision und Kultur Ihres Unternehmens verstehen und sich damit identifizieren. Sie fühlen sich dadurch stärker mit Ihrem Unternehmen verbunden und zeigen ein höheres Engagement bei der Arbeit. Dies kann sich in einer gesteigerten Produktivität und Qualität der Arbeit niederschlagen.

Ein Unternehmen, das sich um seine Mitarbeiter kümmert und deren Engagement und Motivation fördert, hat langfristig mehr Erfolg und ist besser aufgestellt, um auch in Zukunft die besten Talente anzuziehen und zu halten.

3. Verbesserung des Markenimages

Eine starke Arbeitgebermarke hat nicht nur Auswirkungen auf das Personalmanagement, sondern kann auch das Gesamtimage Ihres Unternehmens positiv beeinflussen. Wenn Ihr Unternehmen für eine ausgezeichnete Arbeitsumgebung bekannt ist, wird es als verantwortungsbewusst und vertrauenswürdig wahrgenommen. Dies ist besonders wichtig in einer Zeit, in der Kunden vermehrt Wert auf ethische und sozial verantwortliche Praktiken legen. Eine gut etablierte Arbeitgebermarke kann dazu beitragen, Ihr Unternehmen als verantwortungsbewusst und vertrauenswürdig zu etablieren, was zu einem Wettbewerbsvorteil führen kann, da Kunden und Geschäftspartner bevorzugt mit Unternehmen arbeiten, die eine positive Reputation haben.

4. Kostenreduzierung

Eine gut etablierte Arbeitgebermarke kann auch zur Kostenreduzierung beitragen. Wenn Ihr Unternehmen als attraktiver Arbeitgeber bekannt ist, können potenzielle Kandidaten Sie leichter finden und sich aus eigenem Antrieb bewerben. Das spart nicht nur Zeit und Ressourcen bei der Bewerbersuche, sondern auch Kosten für Anzeigen und andere Rekrutierungsmethoden. Mitarbeiter, die sich mit der Vision und Kultur Ihres Unternehmens identifizieren, bleiben Ihnen oft länger erhalten und müssen nicht so häufig ersetzt werden. Dies reduziert wiederum die Kosten für die Einarbeitung neuer Mitarbeiter und minimiert Ausfallzeiten aufgrund von Personalwechseln. Ebenfalls kann eine gesteigerte Produktivität der Mitarbeiter zu erhöhten Umsätzen und Gewinnen führen.

employer branding img

Fazit

Insgesamt ist Employer Branding ein wesentlicher Bestandteil jeder Recruiting- und Mitarbeiterbindungsstrategie. Eine starke Employer Branding Strategie kann in vieler Hinsicht den Erfolg Ihres Unternehmens fördern. Es kann dazu beitragen, dass Sie im Wettbewerb um qualifizierte Arbeitnehmer erfolgreich sind und sich die Mitarbeiterzufriedenheit und Bindung erhöht. Unternehmen sollten daher nicht darauf verzichten, sich intensiv mit einer möglichen Employer Branding Strategie zu befassen.

Jetzt Potentialanalyse sichern