fbpx

User Interface

Als User Interface, im Deutschen häufig auch Benutzerschnittstelle, wird allgemein die sichtbare Bedienebene für Anwender bezeichnet. Der Begriff beschreibt eine Schnittstelle, die sich zwischen dem menschlichen Nutzer eines digitalen Angebots und dem technischen Hintergrund ergibt. Bei Webseiten und Software ist hierbei im Regelfall das Design mit allen sichtbaren Bedienelementen gemeint, das sich durch Übersichtlichkeit für eine bestmögliche User-Experience auszeichnen sollte.

Welche Bedeutung hat das User Interface?

Jede Webseite und jede Anwendung verfügt über eine Nutzeroberfläche. Diese ist das grafische Erscheinungsbild der Seite oder des Programms, über das der Anwender alle Funktionen des Angebots aufruft und nutzen kann.

Das Interface von Webseiten und Software ist fast ausnahmslos von grafischer Natur, beispielsweise als visuelle Nutzeroberfläche mit Menüeinträgen, Buttons, Bildern und ähnlichen Bedienelementen. Andere Anwendungen der digitalen Welt vertrauen auf ein sprachlich steuerbares Interface, einfache Systemanwendungen setzen auf ein Interface mit Text-Befehlen.

Das User Interface, kurz UI, stellt eine der wichtigsten Grundlagen für die Zufriedenheit des Anwenders und einen gehobenen User Experience (UX) dar. So erwarten Besucher einer Webseite, dass diese intuitiv aufgebaut ist und sämtliche Funktionen ohne Umstände und langes Suchen verfügbar sind. UI und UX sind dabei nicht miteinander zu verwechseln. Während das UI alleine den grafischen Bereich umfasst, stehen im UX eher Funktionalität und das tatsächliche Erlebnis bei der Nutzung einer Webseite im Vordergrund.

Gutes User Interface Design im Profil

Zu einem guten User Interface Design gehört eine schnelle und unkomplizierte Bedienung des gesamten Webangebots. Die Webseite sollte visuell ansprechend gestaltet sein, wobei zeitgleich eine maximale Funktionalität gegeben sein sollte. Hierbei spielen die Erwartungshaltung der Zielgruppe sowie ihre Nutzungsvorlieben ein.

Über das letzte Jahrzehnt hat beispielsweise ein optimiertes Design auf kompakten und mobilen Displays von Smartphones und Tablets an Bedeutung gewonnen. Der grafische Aufbau einer Webseite muss in jeder Auflösung eine übersichtliche Darstellung der Seiteninhalte gewährleisten. Im Vorfeld ist durch den User Agent abzuklären, mit welchem Browser und welchen Betriebssystem ein Aufruf stattfindet, um eine optimierte Seitendarstellung sicherzustellen.

Das gewählte Design nimmt außerdem direkten Einfluss auf die Bedienung der Webseite. So sollte das User Interface das Risiko minimieren, dass es zu Anwendungsfehlern kommt und sich der Nutzer nicht mehr auf der Webseite zurechtfindet. So wird angestrebt, dass Nutzer zu jedem Zeitpunkt zu einem bereits bekannten Zustand der Webseite zurückkehren können, um Anpassungen vorzunehmen. Dies ist speziell im UI-Design von Online-Shops während des Bestellprozesses entscheidend.

User Interface Design und SEO

Die Nutzerfreundlichkeit einer Webseite durch ein professionelles User Interface Design ist als Faktor für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) nicht zu unterschätzen. Im Vergleich zu anderen SEO-Maßnahmen hat das Design zwar keine direkte Auswirkung auf das Ranking. Dennoch achten Google & Co. zunehmend auf eine gesteigerte Usability, die zu automatisierten und manuellen Prüfungen des Designs von Webseiten führen.

Eine übersichtliche und intuitiv bedienbare Webseite ist außerdem ein Zeichen für eine professionelle Seitengestaltung. Da Google & Co. über die Jahre die Qualität von Webseiten für gute Rankings stärker in den Vordergrund rücken, sollte neben der inhaltlichen Ebene an den grafischen Aufbau gedacht werden. Ein intelligentes Interface-Design sorgt zudem indirekt für größeres Vertrauen beim Webseitenbesucher.

Jetzt Potentialanalyse sichern

Schreiben Sie uns

Jede gute Geschäftsbeziehung beginnt mit einem guten Gespräch. Wir sind aufmerksame Zuhörer, kompetente Gesprächspartner und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Kostenlose Potenzialanalyse