Warum WordPress den CMS Markt dominiert (37 gute Gründe)

Home/Warum WordPress den CMS Markt dominiert (37 gute Gründe)

WordPress ist ein einfaches, schnelles und kostenloses Content Management System mit vielen Funktionen und umfangreichen Anpassungsmöglichkeiten für eine neue Webseite. Es kann für die Entwicklung jeder Art von Webseite verwendet werden, sei es für ein kleines Unternehmen oder für ein Großkonzern.

Wir, die Seiten-Werk, arbeiten seit über 5 Jahren mit diesem CMS, und nachdem wir mehr als 300+ WordPress Webseiten entwickelt haben, können wir sagen, dass es kein anderes CMS gibt, dass Ihnen so viele Vorteile bietet wie WordPress.

Wenn Sie also planen, eine Webdesign-Firma mit der Erstellung einer neuen Webseite zu beauftragen oder wenn Sie überlegen, Ihre derzeitige Webseite auf ein anderes CMS umzustellen, dann empfehlen wir Ihnen WordPress.

Wir wollen mit Ihnen folgende Fragen klären:
– Warum genau WordPress?
– Was ist so toll an WordPress?
– Warum ist es die richtige Wahl für Ihr Unternehmen?
– Welche Möglichkeiten haben Sie mit WordPress

Mit WordPress können Sie von einfach bis hin zu komplexen, maßgeschneiderten Webseiten erstellen, und die Tatsache, dass es mit einem intuitiven Backend (Dashboard) leicht zu bedienen ist, bedeutet, dass Sie es mit minimaler Einweisung benutzen können. Hier empfehlen wir Ihnen auch unseren individuellen WordPress Kurs, wo wir alles per Videoaufnahme im Detail zeigen.

Lassen Sie uns einen Blick auf die vielfältigen Vorteile werfen.

1. Das CMS WordPress ist universell:

WordPress unterstützt hunderte Millionen von Webseiten auf der ganzen Welt. Es ist das beliebteste CMS, und die Tatsache, dass es über ein standardisiertes Dashboard verfügt, macht es zu einer super Plattform, die von jedem effektiv genutzt werden kann. Die Funktionalitäten sind leicht verständlich, und es wird mit einer Vielzahl von Themes und Plugins geliefert, die bei der Erstellung einer schönen Webseite sehr hilfreich sind.

2. Die intuitive Bedienbarkeit:

Die Benutzerfreundlichkeit ist der Hauptgrund, warum viele Unternehmen WordPress lieben. Es ist eine benutzerfreundliche Plattform, und man kann im Handumdrehen lernen, WordPress als CMS zu benutzen.

Hier ein Bild aus einem normalen Backend:

3. Verwaltung:

Die Pflege einer WordPress Webseite, sei es ein Blog oder eine vollumfängliche Webseite, ist dank der zahlreichen Funktionen und Möglichkeiten sehr einfach.

WordPress entwickelt sich ständig weiter, und die Entwickler testen und verbessern kontinuierlich die verschiedenen Komponenten, um Ihnen die besten Ressourcen zur Verfügung zu stellen, mit denen Sie Ihre WordPress Website effektiv verwalten und nutzen können.

4. Zuverlässigkeit und Größe:

Laut Statistiken werden 33% aller Webseiten von WordPress betrieben, im Vergleich zu den Konkurrenten Joomla (2,8%) und Drupal (1,7%). Dies ist an sich schon ein Zeugnis für die große User Basis und die Zufriedenheit der WordPress Nutzer.

5. Schnelle Zugänglichkeit:

Die leichte Zugänglichkeit über verschiedene Plattformen hinweg ist einer der Gründe, warum WordPress das beste CMS ist.

Es verwendet eine kostenlose Lizenz-Server-Software und kann entweder auf Linux- oder Windows-Servern installiert werden. Darüber hinaus verwendet es HTML und CSS zusammen mit PHP zur Darstellung von Webseiten und macht Ihre Webseite somit auf allen Browsern sowie auf mobilen Geräten und Tablets zugänglich.
Dies nennt man responsive Design.

6. Mehr Funktionalität zu geringeren Kosten:

Im Gegensatz zur traditionellen Webseite, bei der alles programmiert werden muss, bietet Ihnen WordPress eine endlose Masse von Programmen, sogenannte Plugins, die Ihnen helfen, die Funktionen Ihrer Webseite zu erweitern. Die Möglichkeiten sind nahezu unendlich. Hier empfehlen wir Ihnen vorallem ein Plugin, um die Conversion Rate zu erhöhen: https://lead-revolution.com/de/.

7. Mehrere Benutzer:

Für größere Unternehmen würde der Betrieb einer Webseite und die Aktualisierung Ihrer Seite die Hilfe mehrerer Personen erfordern. Daher bietet WordPress eine “Mehrbenutzerfähigkeit”, die es Ihnen erleichtert, einzelnen Personen innerhalb Ihrer Organisation verschiedene Rollen zuzuweisen.

WordPress wird mit fünf Benutzerrollen geliefert:

  • Administrator
  • Redakteur
  • Autor
  • Abonnent

Dadurch erhalten Sie das Recht zu entscheiden, was ein Benutzer auf Ihrer Webseite tun oder nicht tun darf. Sie können auch mit Plugin individuelle Benutzerrollen erstellen. Bspw. “Kunde”, “SEO Manager” oder “Shop Manager”.

8. Blog System ist integriert:

Ein weiterer Vorteil bei der Erstellung einer Webseite mit WordPress ist, dass Sie problemlos einen Blog hinzufügen können.

WordPress ist die beste Plattform für das Blogging, da es standardmäßig mit einer Blog Funktionalität ausgestattet ist, die Ihnen verschiedene Optionen wie Kategorien, Tags, Autor, Spam-Lösungen, Widgets, Kommentare, Medien und mehr bietet. Wussten Sie: WordPress war am Anfang nur ein Blogging System. Dies war das Fundament, was dann weiter ausgebaut wurde. So sieht beispielsweise unser Blog aus:

9. Innovativ und stabil:

WordPress wird von Millionen von Menschen auf der Welt benutzt und muss daher mit den Trends Schritt halten, um ein so großes Publikum zu bedienen.

Alle Schwachstellen werden von der großartigen WordPress Community schnell entdeckt und behoben, wodurch eine stabile und sichere Plattform entsteht, auf der Unternehmen ihre Webseite sicher betreiben können.

10. Geschwindigkeit und Effizienz:

WordPress ist bekannt für seine schnelle Installation und ermöglicht es Ihnen, zügig mit Ihrer neuen Webseite zu beginnen. Je nach Umfang der Webseite kann diese bereits nach zwei bis drei Wochen fertig sein! Die Installation selbst benötigt nur wenige Minuten, wenn Sie einen Standard Hoster im Backround haben.

11. Änderungen vornehmen:

Mit WordPress brauchen Sie nicht mehr darauf zu warten, dass Designer Änderungen an Ihrer Webseite vornehmen. Sie können sich einfach in Ihr WordPress-Konto einloggen und die gewünschten Änderungen vornehmen, was sowohl Zeit als auch Geld spart.

12. WordPress Benachrichtigungen:

WordPress versendet Standardbenachrichtigungen per E-Mail an Webseiten Betreiber, sobald ein neuer Benutzer registriert wird oder ein neuer Kommentar zu einem Beitrag hinzugefügt wurde. So sind Sie immer up-to-date!

13. Überschaubares Backend:

Im Vergleich zu anderen Content-Management-Systemen ist das Backend oder das Administrationspanel von WordPress äußerst intuitiv und benutzerfreundlich.

Das bedeutet, dass Sie sich mit WordPress nicht mit vielen Aufgaben wie dem Verwalten von Inhalten, dem Veröffentlichen von Blogs oder dem Hochladen von Medien herumschlagen müssen, da WordPress dank seines benutzerfreundlichen Dashboards jeden einzelnen Aspekt des Betriebs erleichtert.

14. Schnelle Installation:

Sei es das Herunterladen und Installieren von WordPress oder die Installation von WordPress Themes oder Plugins, mit diesem CMS können Sie schnell und mühelos jede Software installieren, die Sie benötigen, um Ihre Webseite effektiv zu betreiben.

15. Medien hochladen:

WordPress bietet eine Drag-and-Drop-Option für Mediendateien, mit der das Hinzufügen von Medien zu Ihrer Seite schnell und mühelos möglich ist. Ziehen Sie einfach eine Videodatei, Bilder oder PDF Dokumente in Ihre WordPress-Medienbibliothek, so einfach ist das. Achten Sie nur hier darauf, dass die Bilder komprimiert sind und das Sie keinen Film hochladen über mehrere GB. Sonst wird Ihre Webseite langsam und Ihr Webspace wird überflutet.
Im besten Falle hosten Sie Videos extern. Hierfür empfehlen wir Ihnen entweder https://www.youtube.com/ oder https://vimeo.com/.

16. Plugins schnell deaktivieren und aktivieren:

Es stimmt zwar, dass Plugins Ihnen helfen können, die Leistung Ihrer Webseite zu verbessern, aber es stimmt auch, dass zu viele Plugins Ihre Webseite verlangsamen werden und Sicherheitslücken für Hacker öffnen. Damit dies nicht passiert, bietet Ihnen WordPress daher die Möglichkeit, Plugins, die Sie nicht verwenden, vorübergehend zu deaktivieren. Sie können diese zum späteren Zeitpunkt erneut hinzufügen.

17. Hinzufügen von Bildern und Videos:

Die einfache Integration aller Arten von Medien ist ein weiterer Grund, warum WordPress das beste CMS ist. WordPress-Plugins erleichtern das Hoch- und Herunterladen von Bildern sowie das Einbetten von Videos auf Ihrer Webseite. So gewährleisten Sie weiterhin eine schnelle Ladezeit Ihrer Webseite.

18. Kostenlose Upgrades:

Bei anderen CMS Systemen würde ein Upgrade oder Update viel Geld kosten und wäre zeitaufwendig. Da WordPress jedoch eine Open-Source-Plattform ist, sind die Upgrades für dieses CMS kostenlos.

19. Stetige Software-Aktualisierungen:

Es gibt viele Hacker, die ständig nach Schlupflöchern suchen, durch die sie auf eine Webseite zugreifen und ihr Schaden zufügen können.

Aus diesem Grund verfügt WordPress über ein engagiertes Sicherheitsteam, das kontinuierlich an der Verbesserung der Sicherheit arbeitet und Ihnen so neuere Versionen von Software-Updates zur Verfügung stellt, die dabei helfen, jede Schwachstelle auf Ihrer Webseite zu beheben.

20. SSL-Zertifikat:

SSL ist eine Standard-Sicherheitstechnologie, die persönliche Daten wie Online-Banking-Transaktionen und Benutzerinformationen vor dem Abfangen durch Hacker schützen soll. SSL ist wichtig für die Sicherheit der Webseite und wird von Google als Ranking-Faktor betrachtet.

So können Sie mit WordPress die SSL-Zertifizierung auf Ihrer Webseite durch die Verwendung des Really Simple SSL-Plugins einfach per Mausklick einrichten. Das SSL-Zertifikat an sich können Sie bei Ihrem Hosting bestellen. Wenn dies dort aktiv ist, können Sie es auf der Webseite einbinden.

21. Backups:

Die Erstellung von Backups Ihrer Webseite ist wichtig, da Sie nie wissen, was mit Ihrer Webseite geschehen kann.

WordPress bietet eine einfache Lösung für dieses Problem, indem es kostenlose Plugins wie BackWPup zur Verfügung stellt, die ein automatisches Backup Ihrer Webseite durchführen. Auch externe Systeme wie Manage WP lassen sich hier empfehlen.

22. Spezifische Seiten ausblenden:

Um zu verhindern, dass böswillige Benutzer auf Ihre Verwaltungsseite, Ihre Anmeldung und andere wichtige Seiten zugreifen, bietet Ihnen WordPress die Möglichkeit, kritische Seiten auszublenden. Diese Seiten werden auch nicht in der Indexierung übernommen.

23. WordPress & die Suchmaschine

Im Kern ist WordPress eine SEO-freundliche Plattform, die Ihnen viele Tools zur Verfügung stellt, mit denen Sie jeden Beitrag und jede Seite optimieren können, was dazu beiträgt, Ihre Webseite für Suchmaschinen noch attraktiver zu machen.

24. Responsive Design:

Angesichts der steigenden Zahl mobiler Nutzer kann das Fehlen einer Webseite, die nicht mobil optimiert ist, die Besucherzahlen und die Konversionsrate Ihrer Seite stark beeinträchtigen.

WordPress ist für mobile Endgeräte optimiert. Auf hier kann es manchmal zu notwendigen Anpassungen kommen, die sich aber im Rahmen halten, wenn sauber gearbeitet wurde.

25. Browser Kompatibilität:

Kompatibilität in allen Browsern ist unglaublich wichtig, wenn Sie nicht auf den Traffic verzichten wollen, der von anderen Suchmaschinen als Google kommt.

WordPress ist für alle Browser optimiert. Manchmal treten kleinere Probleme auf, die sich aber schnell beheben lassen.

26. Option zum Hinzufügen von H1-Tags:

H1-Tags sind ein wichtiger SEO-Faktor, der den Suchmaschinen hilft, die Relevanz Ihres Artikels einzuschätzen. WordPress bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihrem Inhalt per Mausklick H1-Tags hinzuzufügen, wodurch Sie Ihren Inhalt besser lesbar machen können. Achten Sie stets darauf, nur einen H1 Tag auf jeder Seite zu haben.

27. WordPress & Bildoptimierung:

Die Optimierung von Bildern ist einer der wesentlichen SEO-Faktoren, die Suchmaschinen helfen, Ihre Webseite besser zu durchforsten. WordPress hilft Ihnen bei der automatischen Optimierung aller Bilder auf Ihrer Webseite durch die Verwendung von geeigneten Plugins, was zu einer schnelleren Ladezeit der Webseite führt.

28. Google-Sitemaps integrieren:

Sitemaps machen die Navigation sowohl für die Besucher der Webseite als auch für die Suchmaschinen einfach. In WordPress können Sie mit Hilfe des Google XML-Sitemaps-Plugins problemlos eine Sitemap erstellen, was die Indizierung Ihrer Webseite beschleunigt und die Benutzerfreundlichkeit verbessert.

29. Speichert automatisch während der Eingabe:

Diese WordPress-Funktion speichert automatisch die an einem Beitrag oder einer Webseite vorgenommenen Änderungen und verhindert so das Risiko des Verlusts wertvoller Daten, falls Ihr Browser abstürzt oder Sie die Internetverbindung verlieren.

30. Schnelle Veröffentlichung:

Nachdem Sie Ihren Beitrag geschrieben haben, brauchen Sie nur noch auf das Symbol „Veröffentlichen“ zu klicken, und der Blog-Beitrag wird in wenigen Sekunden auf Ihrer Website live geschaltet.

31. Vorschau-Option:

Für den Fall, dass auch nach intensiver Bearbeitung etwas in Ihrem Artikel nicht stimmt, bietet Ihnen die „Vorschau“-Funktion in WordPress die Möglichkeit, Ihren gesamten Artikel zu sehen, bevor dieser überhaupt veröffentlicht wurde.

32. Standard-Blog-Kommentare:

Die Interaktion mit den Lesern ist wichtig, und aus diesem Grund wird WordPress standardmäßig mit einem Kommentarfeld ausgeliefert, das eine einfache Interaktion zwischen Ihnen und Ihren Lesern ermöglicht. Es akzeptiert Kommentare zu Webseiten, Blog-Einträgen und mehr.

33. Integration von Multimedia:

Als vielseitige Plattform ermöglicht Ihnen WordPress die effektive Integration aller Arten von Multimedia auf Ihrer Website, sei es Audio, Video, Bilder oder Graphiken. Ebenso erlaubt es Ihnen, YouTube-Videos und Tweets in Ihrem Beitrag einzubetten.

34. Schneller Wechsel des Hosting-Providers:

Der Aufbau einer Webseite mit WordPress ermöglicht Ihnen den Luxus, den Hosting-Provider zu wechseln, falls Sie mit den Dienstleistungen Ihres derzeitigen Web-Hosts unzufrieden sind. WordPress ist mit allen wichtigen Hosting-Plattformen kompatibel. Wir empfehlen folgende Hoster:
https://all-inkl.com/
https://www.hostpress.de/?aff=101

35. Eine Fülle von eCommerce-Lösungen:

Mit WordPress können Sie jede Art von eCommerce Geschäft mit vollständiger Automatisierung und Sicherheit einrichten. Wie bereits erwähnt, ist das beliebteste und am weitesten verbreitete eCommerce-Entwicklungsplugin WooCommerce.

36. Passt für jeden, vom privaten Blogger bis zum Großunternehmen:

WordPress eignet sich für jedes Unternehmen und kann zur Erstellung jeder Art von Webseite verwendet werden, sei es für ein Unternehmen, eine gemeinnützige Organisation, eine Regierungseinrichtung oder einfach nur für einen einfachen persönlichen Blog.

37. Webseiten Mehrsprachigkeit gewährleistet:

Dies ist ein weiterer Faktor für WordPress-Benutzer. Dieses CMS ermöglicht es Ihnen, eine mehrsprachige Webseite zu erhalten. Dies ist vor allem interessant, wenn Ihr Unternehmen international aufgestellt ist. Auch hierfür gibt es eine Vielzahl von Plugins.

Fazit:

WordPress ist mit Abstand das Beste CMS, das Sie für die Erstellung Ihrer Webseite wählen können. Von zahlreichen Plugins und endlosen Themes bis hin zu Sicherheits-, SEO- und Social-Media-Funktionen ist WordPress ein multifunktionales System für alle Ihre Anforderungen an eine moderne und exzellente Webseite.

Nutzen Sie auch für Ihr Unternehmen WordPress, um die vielfältigen Vorteile auszukosten. Wir beraten Sie in dieser Hinsicht gerne!